Schnelle Lieferung

Co2-neutraler Versand

Nachhaltige Produktion

navigation
cart-icon
Dein Warenkorb
close
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Nachhaltigkeit bei Mary Rose / Paptex

Nachhaltigkeit beginnt bei Mary Rose und bei Tyrler mit Bio-Rohstoffen, geht über sozial faire Arbeitsbedingungen, über die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards bei der Weiterverarbeitung, bis hin zur schadstofffreien Abbaubarkeit unserer Produkte. Nachhaltiges Wirtschaften erfordert vernetztes Denken und bedeutet für uns, Verantwortung dafür zu übernehmen, etwas am System zu ändern. 

UMWELT

Unsere Beschaffungspolitik
Biologisch abbaubare Materialien
Einblick in unsere Projekte

SOZIALES

Fair Wear Foundation
Social Report
Einblick in unsere Projekte

BEYOND TEXTILES



Einblick in unsere Projekte

ZERTIFIZIERUNGEN &
LABELS

Gots
Cradle to Cradle
Fair Wear Foundation
Vegan
GRS

DOKUMENTE &
BERICHTE

Code of Conduct
Aktuelle Zertifikate
Policies
Prüfberichte

Umwelt

  • Unsere Beschaffungspolitik
  • Biologisch abbaubare Materialien
  • Einblick in unsere Projekte

Soziales

  • Fair Wear Foundation
  • Social Report
  • Einblick in unsere Projekte

Beyond Textiles

  • Regionale Zusammenarbeit
  • Tradition leben
  • Geschichte bewahren
  • Einblick in unsere Projekte

Zertifizierungen & Labels

  • GOTS
  • Cradle to Cradle
  • Fair Wear Foundation
  • GRS
  • Vegan

Dokumente & Berichte

  • Code of Conduct
  • Aktuelle Zertifikate
  • Policies
  • Prüfberichte
  • etc.
humanity.png__PID:0df85e8a-418b-427a-b49a-d0b7f4a59a11

Umwelt

Die Textilindustrie ist eine der weltweit bedeutendsten Wirtschaftszweige, rückte jedoch in den letzten Jahrzehnten auch auf Grund ihrer Negativauswirkungen auf unsere Umwelt, vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Herstellung von Textilien ist ein hochkomplexer Prozess, der eine breite Palette von Rohstoffen und Produktionsverfahren umfasst. Sie ist eng mit Umweltproblemen wie Wasserverschmutzung, Ressourcenverbrauch und der weltweit verbreiteten Müllproblematik verknüpft.

Daher sehen wir unsere größte Verantwortung in der Erhaltung unserer Umwelt und der Schonung von natürlichen Ressourcen. Wir setzen uns aktiv für den Schutz der Umwelt und die Förderung nachhaltiger Praktiken ein.

Dies spiegelt sich in all unseren Aktivitäten wider, angefangen bei der Beschaffung von Materialien und der Produktion unserer Produkte bis hin zu unserem Engagement für erneuerbare Energien und dem Einsatz umweltfreundlicher Verfahren.

Einblick in unsere Projekte

umbauflohmarktibk.png__PID:813cca14-2248-4e14-8de7-348a9646e51a

Umbau-Flohmarkt Studio Tyrler

Bei unserem Umbau-Flohmarkt in Innsbruck werden Stoffe günstig abverkauft.

Solarpanels.jpg__PID:7e0ad20d-5d3f-45c1-9947-1c384748bc62

Solaranlage - eigene Energiegewinnung in der Türkei

Nach drei Jahren Planung wurde Mitte 2023 die Solaranlage in unserer Produktionsstätte in der Türkei in Betrieb genommen. Mit den 374 Solar Panelen werden jährlich 226.000 kWH  produziert. Somit ist der gesamte Strombedarf von ca. 125.000 kWH, der für unsere Produktion entsteht, abgedeckt. Der Rest wird in das öffentliche Netz eingespeist.

Mehr dazu im Blog

360x360 box.png__PID:bf50ca94-5562-4644-a2ad-8a241db9b451

Rücknahmeaktion Verwertungsprojekt

Wir nehmen gebrauchte Mary Rose und Mary's Produkte zurück und geben dafür 10% Rabatt auf den Neukauf einer Bettwäsche oder eines Handtuchs. Die Retouren werden zu Second-Hand Ware, bekommen eine ganz neue Aufgabe oder, wenn kreislauffähig, werden zu Bio Kompost.

Mehr dazu HIER.

350x250 Paris und Stefan.png__PID:82df2dbb-f896-4321-92c7-277bd6c08a9d

Jersey Elasthan - die ersten GOLD Spannleintücher überhaupt

Jersey Baumwolleintücher sind gut, doch Jersey Elasthan Tücher sind die große Errungenschaft für uns. Denn normalerweise ist es sehr schwierig, diese Stoffmischung zu trennen, Recycling wird dadurch so gut wie unmöglich. Mit der Möglichkeit, diese Stoffe wieder in den Kreislauf zu bringen, haben wir ein neues, spannendes Kapitel aufgeschlagen. Unser neues Jersey Elasthantuch besticht nicht nur durch Nachhaltigkeit, sondern überzeugt auch mit Spitzenqualität und Hammer-Optik. 2024 erhältlich

Nesselprojekt.png__PID:da24692c-8d7d-44e7-8aa8-2b5530918b0b

Wiederinkulturnahme der Fasernessel als nachwachsender Rohstoff

Bereits 1999 stellten wir große Fragen Rund ums Thema nachwachsende Rohstoffe. Bei dem Projekt "Wiederinkulturnahme der Fasernessel als Nachwachsender Rohstoff zur Herstellung von Textilfasern und Zellulose" wurde untersucht, ob die große Brennessel als Rohstofflieferant für textile Fasern und Zellulose geeignet ist.
HIER geht's zum Projektbericht

humanity.png__PID:0df85e8a-418b-427a-b49a-d0b7f4a59a11

Soziales

In einer Welt, in der globale Lieferketten und Arbeitsbedingungen zunehmend transparenter werden, rücken ethische und soziale Fragen innerhalb der Branche immer stärker in den Fokus. Die Textilindustrie beschäftigt Millionen von Menschen weltweit. Leider sind diese Arbeitskräfte oft einem breiten Spektrum von Herausforderungen ausgesetzt, angefangen bei unzureichenden Löhnen, unsicheren und gefährlichen Arbeitsbedingungen bis hin zu Diskriminierung und einem ausbeuterischen Arbeitszeitmodell.

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Textilien unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Als global handelndes Heimtextilunternehmen mit Produzenten in der Türkei und China, ist es für uns daher essentiell eine Organisation wie Fair Wear an unserer Seite zu wissen. Mit deren strengen Richtlinien und Audits setzen sie sich für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie ein.

Abgesehen davon ist es uns auch ein großes Anliegen, die Produktionsstätten vor Ort zu besuchen und mit unseren Produzenten aktiv an diversen Social Compliance Themen zu arbeiten.Aber auch unsere lokalen MitarbeiterInnen dürfen nicht zu kurz kommen! Mit Benefits wie Jobradl, flexible Arbeitszeiten und der Möglichkeit zur Remote Arbeit, honorieren wir die wertvolle Arbeit unserer Mitarbeiter in Dornbirn und Innsbruck.

Social Report 360x450.png__PID:cf90dc82-5b96-49be-8515-5ca3cce8b31b

Social Report 2022

In unserem Social Report berichten wir im Rahmen unserer Fair Wear Mitgliedschaft über Errungenschaften, Herausforderungen und was wir im Vorjahr bewegen konnten. Den aktuellen Bericht finden Sie HIER.

Netzfürkinder_.png__PID:1cbc9a1d-7ec5-4747-95c8-625359292143

Weihnachtsenten fürs Netz für Kinder

Bereits zum zweiten Mal nehmen wir an der Weihnachtsenten-Aktion vom Verein Netz für Kinder teil. 

So funktioniert's: 
- Sie kaufen die Weihnachtsente um € 19,90/Stk. in der Mary Rose in Dornbirn
- Wir spenden den Gesamtbetrag (abzgl. MwSt.) ans Netz für Kinder

Und ganz besonders: Unser Team hat beschlossen, das gesamte Trinkgeld, das bis Weihnachten gesammelt wird, an den Verein zu spenden!

Spende Erdbebenopfer.png__PID:58d6f1ac-e799-4867-b9fa-08026b1536c5

Warme Decken für Erdbebenopfer

Mary Rose und Studio Tyrler spendeten gemeinsam 1200 Stück warme Decken erstklassiger Qualität für die Erdbebenopfer in der Türkei.
HIER geht's zum Video

330x220.png__PID:b921d5e4-96fd-4bdc-8239-54a5ad8f5ad3

Spende für Ukrainische Flüchtlinge

Im März 2022 spendete die Mary Rose, insgesamt 200 Übernachtungs- und Hygienesets an die Caritas. Diese verteilte die Sets an die ankommenden Menschen aus der Ukraine. Die Sets enthalten je ein Kopfkissen, eine Bettdecke, eine Bettwäsche und Spannleintuch sowie zwei Handtücher und Duschtücher.
HIER geht's zum Bericht

humanity.png__PID:0df85e8a-418b-427a-b49a-d0b7f4a59a11

Beyond Textiles

Unser Beitrag jenseits von Textilien

Die Textilherstellung und ihre Verbindung zur Kultur ist ein vielschichtiges und bedeutendes Element unserer Gesellschaft. Sie spiegelt kulturelle Werte und Traditionen wider und trägt zur kulturellen Vielfalt und Identität bei. Diese Prägung unserer Kultur, unserer Gesellschaft, begleitet uns auch bei unseren Herzensprojekten, bei denen wir durch traditionelle Verfahren beziehungsweise dem Erhalt von historischem Kulturgut, Nachhaltigkeit außerhalb unseren wirtschaftlichen Unternehmenspraktiken leben können.

1708-80301544-0730.jpg__PID:d44fd93c-99c0-4d6f-a7af-746b37f1d33a

Das Schlossguggerhaus - ein Herzensprojekt

Mit über 700 Jahren, ist das Schlossuggerhaus das älteste Haus in Dornbirn. Stefan Grabher hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Schatz zu bewahren und ihm wieder Leben einzhauchen. So wird das Haus im Dornbirner Oberdorf vielseitig verwendet. Mehr dazu HIER

GIN.png__PID:f5fab710-dc06-4ba4-a19c-14fb2b59913c

Mary Rose Gin

Hergestellt aus Rosenblüten der Mary Rose, gebrannt in einem der schönsten Keller in Rankweil. Für diesen Gin wird reines Quellwasser aus dem schönen Gargellen im Montafon verwendet. Hergestellt im Genusskeller , mit Handverlesen Kräutern und 20 Monate gelagert 20 in einem speziellen Weinfass von Mary Rose.

Unsere Weine.png__PID:b710dc06-2ba4-419c-94fb-2b59913c21c7

Weinanbau in Dornbirn

Im Rahmen einer Weinbruderschaft wird bei uns Rot- und Weißwein gelagert. In einem eigenen Projekt zwischen Stefan Grabher und Harry König wird zudem Hauseigener Orange-Wein hergestellt.
Mehr dazu HIER

Weinessig.png__PID:10dc062b-a4a1-4c14-bb2b-59913c21c7ba

Essigherstellung im Schlossguger

Ganz oben unter dem Dach, im riesigen Dachgeschoß, komplett abgeschottet zu den Weinkellern, werden nicht nur aus Traubenweinen, sondern auch aus diversen anderen Früchten Essige produziert. Die Vergärung der jeweiligen Früchte findet immer bei uns im Haus statt. Die anschliessende Umwandlung in Essig führen wir nach dem Fesselverfahren durch. Im selbstgebauten Reaktor können wir auf diese Art besonders reintönige und klare Essige erzeugen. 

Unsere Standards

cotton.png__PID:fd77ab9b-6a5e-485b-9e6e-ab133108a823

GOTS

biodegradable.png__PID:8fd9621d-7ddb-48e1-9cc5-cdc972375946

Cradle to Cradle

fair-trade.png__PID:2f0b148c-685d-4df7-aad7-3de52858d83b

Fair Wear Foundation

fair-trade.png__PID:2f0b148c-685d-4df7-aad7-3de52858d83b

amfori

plant.png__PID:d76f59fd-77ab-4b6a-9e18-5b9e6eab1331

Vegan

co2.png__PID:73b180a5-83b7-4b13-989b-a0cd56e2f7e4

turn to zero

planet-earth.png__PID:59fd77ab-9b6a-4e18-9b9e-6eab133108a8

Global Recycle
Standard

560x750 GOTS Test.png__PID:b2bbd059-1ba9-4b41-b9b7-578796ea3fb3

GOTS

Viele unserer Bettwäschen sind GOTS-zertifiziert – diese erkennen Sie am grünen T-Shirt-Symbol. Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und gleichzeitig die einzuhaltenden Sozialkriterien. Die Qualitätssicherung erfolgt durch eine unabhängige Zertifizierung der gesamten Textillieferkette.

Ziel dieses Standards ist es, Anforderungen zu definieren, welche eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten, angefangen von der Gewinnung textiler Rohfasern über umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung bis zur Kennzeichnung der Endprodukte, um dadurch Produktsicherheit für den Endverbraucher zu bieten. Der Standard deckt also Herstellung, Konfektion, Verpackung, Kennzeichnung, Handel und Vertrieb aller Textilien ab, die aus mindestens 70 % kontrolliert biologisch erzeugten Naturfasern bestehen müssen. Es können z. B. Garne, Stoffe, Bekleidung, Heimtextilien und sonstige Produkte aus textilen Fasern zertifiziert werden.

Cradle to Cradle

Unsere Cradle to Cradle zertifizierten Produkte sind aus Bio-Baumwolle und mit dem Zertifikat Cradle to Cradle certified® GOLD ausgezeichnet. Vom Stoff aus Bio-Baumwolle, über den Nähfaden, zum Webe- und Produktetikett bis zu den Farbpigmenten – alles ist komplett biologisch abbaubar und kann rückstandslos in den biologischen Kreislauf zurückgeführt werden.
Im Fokus stehen dabei:

• Material Gesundheit
• Materialkreislauf
• Erneuerbare Energie und Carbon Management
• Wasserqualität
• Soziale Fairness

Hier geht's zur wissenschaftlichen Belegung, dass unsere Cradle-to-Cradle Produkte für den biologischen Kreislauf geeignet sind.

Sie wollen noch mehr über Cradle to Cradle erfahren? Besuchen Sie die Webseite www.c2ccertified.org oder fragen Sie unser kompetentes Team.

C2C(1).png__PID:89ef3004-c12c-4dc8-a984-668c8dbbcbb3
Fair Wear 560x750.png__PID:e92711f3-17b5-41e5-a36c-feb215dfc641

Fair Wear

Die Fair Wear Foundation (kurz FWF, englisch: „Organisation für faire Kleidung“) ist eine Organisation, die die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textil- und Kleidungsindustrie zum Ziel hat. Die Stiftung überprüft, ob die beigetretenen Firmen die Richtlinien der FWF in ihrer Produktion umsetzen. Die Organisation wurde 1999 gegründet und seitdem steigt die Anzahl der Mitgliedsunternehmen stetig. Wir sind stolz, ein Teil davon zu sein und als erstes Unternehmen aus dem Bereich Heimtextilien diesen Schritt gemacht zu haben. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern arbeiten wir daran, das Bewusstsein für Fairness in Produktion und Lieferung zu verbreiten. Dieses Bewusstsein beinhaltet, unter anderem, folgende Punkte: Begrenzung der Arbeitszeit, freie Wahl des Arbeitsplatzes, keine Diskriminierung, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen sowie Zahlung eines existenzsichernden Lohnes. Wir stehen zu 100 % hinter dieser Organisation und arbeiten mit Hochdruck daran, dass Fairness in diesem und anderen Industriezweigen nicht mehr die Ausnahme, sondern die Norm sind. Mehr über Fair Wear finden Sie auf www.fairwear.org.

amfori - Einhaltung von Sozialstandards

Die PAPTEX GmbH & Co KG (Großhandel Mary Rose), verpflichtet sich als amfori-Mitglied zur Einhaltung von Sozialstandards in den Betrieben, die unsere Produkte herstellen.
Ziel ist, die Arbeitsbedingungen auch in Produktionsbetrieben außerhalb Europas kontinuierlich und nachhaltig zu verbessern und sicherzustellen, dass gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden. Dazu hat amfori einen Verhaltenskodex entwickelt, zu dem sich die Mitglieder verpflichten.
Die Einhaltung dieser Bestimmungen sowie die Umsetzung von vereinbarten Verbesserungsmaßnahmen werden regelmäßig durch externe Auditierungs-Institute überwacht.

amfori 560x750.png__PID:2add1a94-2b82-4a6b-a025-00de905fa500
Vegan(2).png__PID:bb0a3c9b-63da-4ea0-a1ec-4239320b4275

Vegan

Textilien sind oft NICHT vegan - hätten Sie das gewusst? Unsere Cradle to Cradle certified® GOLD Produkte sind - im Gegensatz zu vielen anderen Textilien - vegan. Das liegt daran, dass Textilien im Allgemeinen selten komplett frei von Materialien tierischen Ursprungs sind, da ihnen oft im Zuge der Produktion tierische Fette, Harnsäure, etc. als Verarbeitungshilfsstoffe beigefügt werden. Da derartige Verarbeitungsshilfsstoffe meist nicht deklariert werden müssen, wird der Eindruck erweckt, dass Textilien vegan sind. Bei unseren Cradle to Cradle-Produkten verzichten wir auf jegliche Materialien tierischen Ursprungs und wurden damit mit dem internationalen V-Label ausgezeichnet.

turn to zero

Uns treibt das Bild einer lebenswerten Zukunft an, in der wir, aber vor allem unsere Nachfahren einen nachhaltigen und lebenswerten Alltag leben können. Um diese Zukunftsvision Wirklichkeit werden zu lassen, benötigt es viele kleine, aber wichtige Schritte. Denn jede Möglichkeit, die Erderwärmung einzudämmen, muss genutzt werden. Gemeinsam mit turn to zero wollen wir so in unserer Treibhausgasbilanz den Turnaround schaffen.

Durch die kompetente Beratung und die fundierte Treibhausgasbilanzierung durch das Team von turn to zero haben wir uns vertiefte Kenntnis über die Emissionen in unserem Unternehmen angeeignet. Dadurch können wir gezielt Maßnahmen umsetzen, um so negative Klimawirkungen unseres Unternehmens zu vermindern.

Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, daher haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Produktionsstätte in der Türkei klimapositiv werden zu lassen. Dieses Klimaziel wurde 2023 mit der Installation einer Photovoltaikanlage auf den Dächern unserer Produktionshallen in Denizli/Türkei sowie der Umstellung der gesamten Produktion (inkl. Fuhrpark auf Elektroautos), erfolgreich umgesetzt.

turntozero.png__PID:5e096504-deac-49c3-9ce0-3777e4dad522
GRS 560x750.png__PID:d628a654-d143-4304-8671-dea2cf599df8

global Recycle Standard 

Der Global Recycle Standard (GRS) versteht sich als internationaler, freiwilliger, vollwertiger Produktstandard, der Anforderungen an die unabhängige Zertifizierung von Recyclingmaterialien, der Produktkette, von sozialen und umweltrelevanten Praktiken und chemischen Einschränkungen festschreibt. Dabei muss der Recyclinganteil von Produkten mindestens 20% betragen, das Logo darf hingegen erst ab einem Recyclinganteil von mind. 50% im Artikel verwendet werden.

Ziel der Überprüfung sind dabei nicht nur die Anforderungen an eine korrekte Spezifikation von verwendeten Substanzen und Materialien, gleichzeitig wird der Fokus auf korrekte Arbeitsbedingungen unter sozial fairen Standards gelegt.

Langlebigkeit, eine ökologische Heimtextilien-Produktion und die Berücksichtigung von sozial fairen Standards - dafür setzen wir uns ein: Die Auszeichnung mit dem GRS zeigt nicht nur, dass wir auf dem richtigen Weg sind, sondern dass unsere Bemühungen, speziell im Bereich soziale Fairness und unseren Standards bei einer umweltfreundlichen Produktion nicht ungesehen bleiben.